Aktuelle Zeit: 13. Dezember 2019, 18:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 14:30 
hallo ihr liebenmal nefrage ich habeja ein pr und habe keine papiere
jetzt die frage wie bekomme ich sowas da ich sonst immer hunde mit bekommen habe
naja habe in dem thema papiere keine erfahrung

genauso wie bei einer ahnen tafel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 28. Januar 2012, 14:30 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 14:59 
also papiere (ahnentafel) bekommt man automatisch mit, wenn der hund von einem zwinger kommt
wo eltern auch papiere haben.......aber es gibt viele hobbyzüchter, wir nennen sie vermehrer.
die hunde produzieren um geld zu machen und somit sind die hunde billig und haben auch keine
papiere und sowas kann man auch nicht nachmachen lassen, weil mutter und vater dann bestimmt
ja auch keine haben.....

können andere bestimmt besser erklären xD

viele verwechseln auch papiere mit impfpass... eu pass...


Zuletzt geändert von StellaMaus am 28. Januar 2012, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 14:59 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck

Registriert: 2. Dezember 2009, 07:57
Beiträge: 2841
Wohnort: 04442
Name: juanita kunzemann
Hunde: 6 oder mehr
skadi1990 hat geschrieben:
hallo ihr liebenmal nefrage ich habeja ein pr und habe keine papiere
jetzt die frage wie bekomme ich sowas da ich sonst immer hunde mit bekommen habe
naja habe in dem thema papiere keine erfahrung

genauso wie bei einer ahnen tafel


@papiere sind eine ahnentafel,oder wie meinst du das???hat dein hund denn papiere/ahnentafel.

_________________
http://www.prager-rattler-welt.de







http://www.prager-rattler-chihuahuas.beepworld.de/

Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt.
(Franz von Assisi)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 15:27 
naja ich habe nur eu pass also keine papiere aber meine freunde haben den mir geschenk die haben zusammen gelegt un 830 euro bezahl also schon bischen teuer ohne papiere


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 15:30 
"aber es gibt viele hobbyzüchter, wir nennen sie vermehrer."

Nicht von sich auf andere schliessen bitte liebe Stellamaus, nicht alle Hobbyzüchter sind Vermehrer.
Oder besser gesagt ich persönlich finde das zu verallgemeinert!
Also nicht wir nennen die Vermehrern, sondern Du.

Ich weiss was du meinst, finde es auch scheisse wen man mit Tieren in die " Massenproduktion" geht und nurnoch Kohle scheffel zählt.
Aber es gibt doch auch andere die mal einen oder 2 Würfe machen "Hobbyzucht" und da, wie ihr Züchter alle wisst, ist kein Geld mit zu machen, da kann man froh sein wen der Wurf kostendeckend ist!


Zuletzt geändert von Malfalfa am 28. Januar 2012, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 15:35 
Malfalfa hat geschrieben:
aber es gibt viele hobbyzüchter, wir nennen sie vermehrer.

Nich alle Hobbyzüchter sind Vermehre!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

*lol* reg dich mal ab.
ich finde das es so ist!! und wenn du nicht meiner meinung bist, ist es eben
so.. =)


Zuletzt geändert von StellaMaus am 28. Januar 2012, 15:41, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 15:35 
skadi1990 hat geschrieben:
naja ich habe nur eu pass also keine papiere aber meine freunde haben den mir geschenk die haben zusammen gelegt un 830 euro bezahl also schon bischen teuer ohne papiere


830 euroo?? ohne papiere...?? da hams dich schön übers ohr kaut.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 15:41 
nicht mich zum glück aber die wollten den hund kein anderen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 15:48 
skadi1990 hat geschrieben:
nicht mich zum glück aber die wollten den hund kein anderen

weißt du auch woher das den hund haben??

ich finde 830 euro ohne papiere echt viel.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 15:54 
ja das finde ich auch aus berlin mitte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 16:09 
Also zuerstmal - psst...nicht aufregen...Und wenn, dann bitte im fairen Ton weiter debattieren oder nur per PN oder E-Mail....

Wegen dem Hobbyzüchter. Nur mal kurz am Rande: mit dem Moment, wo man Geld für die Welpen bekommt, ist man vor dem Gesetz kein Hobbyzüchter.
Zumindest hier in D ist das so. Und jeder Wurf, der verkauft wird, muß beim Finanzamt gemeldet werden. (Wobei da bei einem "Einmal-Wurf" natürlich nicht groß was an Steuern oder so verlang wird) Und das egal, ob man jetzt 1.000,- Euro bekommt pro Welpe oder "nur" 1,- Euro.
Also das mal am Rande.
Und ich möchte jetzt Dir, Malfalfa/Claudia, nicht in den Rücken fallen oder Dich schlecht machen. Es ist aber doch Fakt, daß vor dem Gesetz das alles etwas anders aussieht, wie der "Normalo" das denkt/empfindet.
Da ist genau genommen jede Verpaarung ohne Ahnentafeln und ohne zumindest dem Mindestmaß an tierärztlicher Untersuchung VOR der Verpaarung nur vermehren und eigentlich sogar verboten. Wenn man das ganz genau nimmt....
Aber wurscht...hier ging es ja um was anderes und das andere sollte man vielleicht in einem anderen Thema besprechen....

Zu der eigentlichen Frage: 830 Euro finde ich persönlich schon auch etwas happig für einen Hund ohne Ahnentafeln. Aber egal, jetzt ist der Hund bei Dir und Du liebst ihn.
Wo kommt er denn genau her? Kann man da noch im Nachhinein was rausfinden?

Und noch eine - vielleicht blöde Frage: Wofür willst Du Ahnentafeln?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 17:41 
danke monika......du weißt was ich mein!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 18:12 
und malfalfa......da ich erst jz gesehn habe, das du deinen beitrag so schön geändert hast
obwohl ich schon kommentiert habe......

will ich sagen das ich mit "wir" nicht dich oder andere hier im forum meine, sondern mit "wir"
die leute, die genau so denken wie ich. den hier im forum gibt es sicher einige die so denken.
ich bin deshalb gegen hobbyzuchten, weil du nie weißt ob der hund PL oder andere sachen
vererbt, es ist einfach verantwortungslos.
ich kann auch nich sagen.....

"oooch stella hat zwar PL, aber vl. haben es ja die welpen nicht, komm lass ma sie decken.
dann hamma süße welpen"..

wenn es ein hopala war. ok dann hab ich verständnis, is sicher schon vielen passiert.
aber ist es gewollt .....find ich es verantwortungslos. vor allem bei rattler, die so gerne
krankheiten haben .. eben wie PL. und andere sachen..... hier im forum sind einige die
vom tierarzt ein lied singen können, weils stammgast sind!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 19:04 
Ach wo fang ich den da an?
Erstens mal, sorry ich sehe das nicht so weil ich das so nicht kenne wie Monika das schreibt, ganz andere Gesetzeslage wie bei uns!
In der Schweiz ist es tatsächlich entscheidend wie viele Würfe man im Jahr hat (wie viel rein kommt im Jahr) ob man eine Gewerbmässige oder (trau mich das Wort ja garnicht mehr schreiben) Privatzucht hat.
Ich kenne einige die 1-2 Würfe im Jahr machen ( alle mit Gesundheitszeugnis) die reinrassige Hunde züchten (ich weis, das kann man nicht die letzten 100 Jahre nachweisen, aber sie sind rassentypisch und gesund)!
Ich wollte niemanden verärgern oder vor den Kopf tretten! Sorry

@Stellamaus,
Sorry, habe meinen Beitrag fälschlicherweise gepostet, eigentlich wollte ich " Vorschau" drücken. Hab nur auf ändern gedrückt als ich den Fehler bemerkt habe. Danach sah ich erst deinen Kommentar! War keine Absich!
Sorry alle enen die sich geärgert haben über mich!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 19:10 
ja ok....

wenn sie rassentypisch sind und gesund, seh ichs ja noch ein, aber es gibt sehr viele die
eben nicht darauf achten, weil sie das gar nicht wissen, sie wollen nur süße welpen haben.
da muss geld auch gar keine rolle spielen zB. stella ist auch ein super rassentypischer rattler.
sicherlich wären babys mit ihr schön. aber da hab ich ja nichts davon wenn die welpen
dann alle PL haben. kenne viele die züchten im zwinger und der hund sieht überhaupt
nicht aus wie ein rattler............also da frag ich mich auch........oO

kenne jemanden.......eine hat so einen yorki und die andere weiß ich gar nicht was für
einen......glaub auch n yorki, beide keine papiere......

dann kam die aussage.....

"oh tollllll mein mini yorki is ein mädl, wollen wir sie nicht zusammen lassen?"

bedenkt aber nicht das der rüde 2-3 mal so groß is und weiß aber nicht ob er eine
krankheit hat die nur noch nicht festgestellt wurde....

bei stella kam die PL auch raus, da war sie ein jahr alt.
aber auch nur deshalb weil mich wer auf diese krankheit aufmerksam gemacht hat.

von solchen leuten sprech ich da.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 19:26 
skadi1990 hat geschrieben:
naja ich habe nur eu pass also keine papiere aber meine freunde haben den mir geschenk die haben zusammen gelegt un 830 euro bezahl also schon bischen teuer ohne papiere


oja, das find ich auch das 830 euro zu teuer is für einen rattler ohne papiere....
würde mich interessieren, wer die so teuer verkauft hat.
kenne sonst nur rattler ohne papiere so 100-400 euro und mit papiere eben
so 800-1200.. des is von züchter zu züchter immer ein wenig anders.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 19:51 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck

Registriert: 23. Mai 2011, 20:39
Beiträge: 939
Wohnort: Abensberg
Name: Sonja
Hunde: 2
Mich würde auch interessieren für was du Papiere brauchst??
Papiere sind meines erachtens nur wirklich sehr wichtig wenn man den hund ausstellen möchte oder selbst mal werfen lässt. (meine meinung)

_________________
Mit lieben Grüssen

Sonja, Martin mit Kessie & Evi


Ich bin nur dafür verantwortlich,was ich sage oder schreibe.Aber nicht dafür,was DU verstehst!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 19:52 
StSonja hat geschrieben:
Mich würde auch interessieren für was du Papiere brauchst??
Papiere sind meines erachtens nur wirklich sehr wichtig wenn man den hund ausstellen möchte oder selbst mal werfen lässt. (meine meinung)

auch meine meinung..........
bzw.wegen der gesundheit.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 20:30 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Oktober 2007, 17:06
Beiträge: 12983
Wohnort: 73491 Neuler
Name: Baerbel
Hunde: 4
StellaMaus hat geschrieben:
skadi1990 hat geschrieben:
naja ich habe nur eu pass also keine papiere aber meine freunde haben den mir geschenk die haben zusammen gelegt un 830 euro bezahl also schon bischen teuer ohne papiere


oja, das find ich auch das 830 euro zu teuer is für einen rattler ohne papiere....
würde mich interessieren, wer die so teuer verkauft hat.
kenne sonst nur rattler ohne papiere so 100-400 euro und mit papiere eben
so 800-1200.. des is von züchter zu züchter immer ein wenig anders.


Bianca oh doch so teure sind schon im Angebot die Hobbyzüchter richten sich nach den Preisen von Züchtern und bleiben dann halt drunter damit Sie Ihre Hunde noch verkaufen können Preise beim Züchter sind bei uns bis 1300,-Euro

schau mal hier http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ige/u66933

_________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 28. Januar 2012, 21:46 
Babsi hat geschrieben:
StellaMaus hat geschrieben:
skadi1990 hat geschrieben:
naja ich habe nur eu pass also keine papiere aber meine freunde haben den mir geschenk die haben zusammen gelegt un 830 euro bezahl also schon bischen teuer ohne papiere


oja, das find ich auch das 830 euro zu teuer is für einen rattler ohne papiere....
würde mich interessieren, wer die so teuer verkauft hat.
kenne sonst nur rattler ohne papiere so 100-400 euro und mit papiere eben
so 800-1200.. des is von züchter zu züchter immer ein wenig anders.


Bianca oh doch so teure sind schon im Angebot die Hobbyzüchter richten sich nach den Preisen von Züchtern und bleiben dann halt drunter damit Sie Ihre Hunde noch verkaufen können Preise beim Züchter sind bei uns bis 1300,-Euro

schau mal hier http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ige/u66933

ich blicke da ehrlich gesagt nimmer durch........xD


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 29. Januar 2012, 14:34 
Ich hab zwar auch was gegen vermehrer trotzdem verschreie ich auch nicht jeden Hobbyzüchter. Wir haben hier im Ort eine chihuahua , bulldoggen Züchterin die mittlerweile schon gut 60 Jahre alt ist. Sie hat mit dem Züchten aufgehört dennoch erhält sie oft Anfragen und züchtet aber nur noch Hobby mässig ohne Zwingernamen etc. aber auch nur 1 bis alle 3 Jahre einmal. Aber bei der verpaarung etc. macht sie nichts anders die Hunde werden untersucht auf Erbkrankheiten etc. billig sind die dann trotzdem nicht aber kosten dennoch unter 1000 und soweit ich das von der Nachbarin weiß das was übrig bleibt wenn die Kosten gedeckt sind spendet sie das Geld dem Tierheim.

Der Ort in dem ich wohne ist nicht groß hier kennt jeder jeden und die meisten Hunde von ihr sind auch hier im Ort. Was mich immer wieder beeindruckt ist das sie auch ein Angelgeschäft führen und das erst letztes Jahr grunderneuert haben, hätte nicht gedacht das sowas in einem so kleinen kuhkaff wo man wirklich am Arsch der Welt wohnt ein Geschäft sich so gut hält. Geschäfte haben wir hier keine mehr man muss zum Arzt, Tankstelle, Bäcker oder klein wie groß geschäfte 12-20 km fahren. Deshalb freue ich mich auch nicht auf schnee wohnen auf dem Berg und wenns hier schneit muss man warten bis die strassen wieder frei sind .


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 30. Januar 2012, 16:39 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2008, 23:29
Beiträge: 2891
Wohnort: Hannover
Name: Inga
Hunde: 1
Nochmal kurz zum eigentlichen Thema, weil es mich auch interessiert:

Ist es denn überhaupt möglich, Papiere/Ahnentafeln für einen Rattler zu beantragen, auch wenn er von einem Hobbyzüchter/Vermehrer oder was auch immer stammt?
Ich habe von so einem Fall gehört und finde es persönlich sehr dubios! Deshalb würde es mich sehr interessieren, auch was die Züchter hier von sowas halten, bzw. ob es überhaupt Rechtens ist?

_________________


Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 31. Januar 2012, 05:14 
Das mit den Papieren ist nicht so schwierig.

Du mußt einem Verein Deiner Wahl beitreten und an Ausstellungen teilnehmen.

Wenn Dein Hund von mindestens 3 Richtern als "rassetypisch" bewertet wird kann Dir dieser Verein sogenannte Registerpapiere für Deinen Hund ausstellen.

In der Regel interessiert es keinen wo der Hund herstammt, was in der Vergangenheit (oder auch heute noch, wer weiß?) dazu führte das einige "Züchter" sich Hunde billig im I-Net gekauft haben, sie dann registrieren ließen und munter drauf los "gezüchtet" haben.

Aber nicht verwechseln, Papiere alleine haben habe nichts mit Zuchttauglichkeit zu tun! Da gehört in einem ordentlichen Verein noch einiges mehr dazu!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 31. Januar 2012, 07:22 
Richtig Laura/Evi.
Papiere zu bekommen, sog. Register-Papiere, ist verhältnismäßig einfach. Je nach Verein wird sogar "nur" eine Ausstellung verlangt. Normalerweise werden aber, wie Laura schon geschrieben hat, mind. 3 Ausstellungen, bzw. 3 Richterberichte, von 3 verschiedenen Richtern verlangt und bei den Ausstellungen wird auch wiederum eine bestimmte Bewertung verlangt ("nur" SG = sehr gut reicht normalerweise nicht aus)...

Und mit der ZZ ( = der Zuchtzulassung) wird's dann schon ganz lustig. Viele Vereine stellen zwar Register-Papiere aus, lassen aber solche Hunde nicht zur Zucht zu. Egal, wie standard-mäßig und gesund die Hunde sind. Andere Vereine lassen "Register-Hunde" zwar zur Zucht zu. Aber nur mit viiielen Auflagen. Da wären u.a. mehr und genauere tierärztliche Untersuchungen wegen Erbkrankheiten und die Verpaarungen von Register-Hunden werden nur mit Hunden genehmigt, die eine volle Ahnentafel haben. Um mal "nur" 2 zu nennen...
Und dann gibt es Vereine, die stellen Register-Papiere für alle möglichen Hunde aus, die nur halbwegs irgendwie nach dem Standard kommen und lassen die auch lustig wild verpaaren = der Besitzer bekommt keine Auflagen und kann im Prinzip machen, was er will....
Und Kontrolle ist da sowieso gleich Null.
Und es werd ich mal ein bißchen böse: das freut natürlich den Besitzer, der seine Welpen für mehr Geld verkaufen kann, den Verein freut es, weil er so sein Mitglied halten kann und schön Geld für Mitgliedschaft, Papiere, etc. einkassieren kann...Und es ist im Nachteil der Rasse/des Hundes und des Welpenkäufers, der so über's Ohr gehauen wird....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Papiere
BeitragVerfasst: 31. Januar 2012, 08:03 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Oktober 2007, 17:06
Beiträge: 12983
Wohnort: 73491 Neuler
Name: Baerbel
Hunde: 4
Also bei den vielen Möglichkeiten wie soll da ein Welpenkäufer der von so etwas überhaupt keine Ahnung hat überhaupt durchblicken ob Er einen guten Welpen kauft . Also werden hier auch Käufer die einen Welpen mit Papieren kaufen übers Ohr gehauen,also wenn ich es jetzt richtig verstanden habe ist die Ahnentafel dann doch ein wesentlicher Vorteil um einen einen Welpen beim Züchter zu kaufen.Aber ich finde auch da ja auf jeder Ahnentafel steht bis zum ableben überlassen und dann zurückgeben wird ja auch nicht kontrolliert.Also ich weiss zum Beispiel zwei Züchter die übers ableben informiert wurden aber nichts von der Rückgabe der Ahnentafel erwähnt haben,gehört das nicht auch ein wenig besser kontrolliert ?

_________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Wieviel kosten Papiere?
Forum: Augen auf vor einem Welpenkauf/Eyes on before buying a puppy
Autor: Anonymous
Antworten: 41

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Hund, Erde, Forum, Haus, Bild

Impressum | Datenschutz