Aktuelle Zeit: 13. Dezember 2019, 16:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20. Februar 2011, 11:00 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck
Benutzeravatar

Registriert: 24. Oktober 2009, 09:21
Beiträge: 1499
Wohnort: Wilhelmshaven
Name: Janna
Hunde: 4
Crossbreeds - um die besten Vorzüge verschiedener Rassen zu filtern und zu kombinieren...

Also ich glaube es hakt...da bauen irgendwelche "Hobby-Züchter" mal wieder "eigene Rassen"...Mini-Chiwalonka-Welpen - was soll das bitte?!?!?

Echt schlimm! ohnemi

http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzei ... a73514379/

_________________
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 20. Februar 2011, 11:00 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 20. Februar 2011, 11:12 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck

Registriert: 5. Mai 2010, 21:27
Beiträge: 2926
Name: nicole
Das sind doch mischlinge wie können die dann papiere haben verstehe ich nicht.

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Februar 2011, 16:02 
Also ehrlich gesagt verstehe ich da den Verein nicht. Daß der das nach den heutigen Kenntnissen von den "Designer-Dogs" und den "Teacup-Hunden" genehmigt.
Ich find das katastrophal. Was soll daran gut sein?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Februar 2011, 20:07 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Oktober 2007, 17:06
Beiträge: 12983
Wohnort: 73491 Neuler
Name: Baerbel
Hunde: 4
Also da kann ich nur mit dem Kopf schütteln,aber scheinbar brauchen wir jetzt auch noch Mischlinge mit Papieren.Weil es ja nicht genug Hunderassen gibt.

_________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Februar 2011, 23:55 
Mag nicht mal jemand anfragen von welchem Verien angeblich die Papiere kommen?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Februar 2011, 02:57 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck

Registriert: 5. Mai 2010, 21:27
Beiträge: 2926
Name: nicole
In der anzeige steht doch vom VRZ von dem Verein hat auch Cindy ihre papiere her.

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Februar 2011, 07:51 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck

Registriert: 2. Dezember 2009, 07:57
Beiträge: 2841
Wohnort: 04442
Name: juanita kunzemann
Hunde: 6 oder mehr
also vom VRZ haben die bestimmt keine papiere,das wäre mir neu das mischlinge papiere von da bekommen.soviel mir bekannt ist stellt als einziger verein der ATH papiere für mischlinge aus.auch auf der HP ist keine rede von papieren.

_________________
http://www.prager-rattler-welt.de







http://www.prager-rattler-chihuahuas.beepworld.de/

Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt.
(Franz von Assisi)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Februar 2011, 08:33 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2009, 12:53
Beiträge: 1836
Name: Carmen
Hunde: 3
Ich hab mal einen Bericht über den Labradoodel gesehen, scheint in Mode zu kommen!?
http://www.labradoodle-welpen.de/

_________________




Meine großer Schatz, wir vermissen Dich sehr, Du lebst in unseren Herzen weiter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Februar 2011, 09:07 
Naja gut beim Labradoole noch etwas verständlich da nciht jeder den typischen Pudel mag sondern lieber einen großen Hund möchte. Aber die Anzeige oben was soll denn da bitte der Vorteil der Mischung sein? Ich meine beim Labradoole sollen dei Vorzüge des Pudels rausgezüchtet werden also das nichthaarende Fell. Wobei ich aber sagen muss dass z.B meine Schwester auch sehr allergisch ist und sie auch über einen Labradoodel nachgedacht haben. Schlussendlich haben sie nun aber einen Pudel um eben sicher zu gehn dass sie nicht allergisch ist und es klappt prima. Ich weiss auch nicht warum in dem Fall unbedingt Labrador x Pudel gekreuzt werden? Warum nicht Dobermann X Pudel oder was weiss ich :). Der Goldendoodel ist ja aus einem Goldenretriver gezogen... wobei ich da wieder sagen muss dass ich z.B auf Goldenretriever sehr allergisch bin... macht in dem Fall in meinen Augen auch kein Sinn dann einen sehr haarenden Hund und einen nichthaarenden zu kreuzen...


Wegen den Papieren würde mcihd as schon sehr interessieren evtl kann Juanita mal nachfragen ob das stimmt und warum wieso weshalb da Papiere ausgestellt werden. Meine vermutung ist dass einfach kopien der Reinrassigen Eltern mitgegeben werden und fertig.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Februar 2011, 09:50 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck

Registriert: 2. Dezember 2009, 07:57
Beiträge: 2841
Wohnort: 04442
Name: juanita kunzemann
Hunde: 6 oder mehr
ich habe eben mit dem vorstand tel. ,also mir wurde gesagt das experimentelle papiere manchmal ausgestellt werden.das ist mir neu und gefallen tut es mir nicht.es würden wohl alle vereine so handhaben.

_________________
http://www.prager-rattler-welt.de







http://www.prager-rattler-chihuahuas.beepworld.de/

Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt.
(Franz von Assisi)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Februar 2011, 10:02 
"...es würden wohl alle vereine so handhaben."

Nein. Definitiv nicht. Wenn ich wegen sowas bei meinem Verein antanzen würde, würden die mich sowas von rund machen. Das ginge bei uns gar nicht.
Und wenn ich es trotzdem machen würd, dann würde ich auch mit ziemlichen Strafen rechnen müssen. Die sind da, GsD, sehr streng...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Februar 2011, 10:09 
Bei uns würde das auch nicht gehn bei uns werden viele dinge strenger gehandhabt wie bei anderen Vereinen. Alleine bezüglich Wurfabnahem, ZTP, Verpaarungen etc.


Ich frag mich eben nur was eine Mischung für eine experiment sein soll? Also züchterisch gesehn? Wie schon gesagt welchen Vorteil soll es geben diese Mischung zu produzieren? Es gibt doch schon genug Mischlinge da braucht man die nicht gutstellen indem man mit Papieren prahlt. Beim Labradoodel ist es eben wegen den Allergien... aber bei dieser Mischung versteh ich den Sinn absolut nicht... kann mir jemand den Vrteil dieser Mischung nennen??


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Februar 2011, 10:54 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck

Registriert: 2. Dezember 2009, 07:57
Beiträge: 2841
Wohnort: 04442
Name: juanita kunzemann
Hunde: 6 oder mehr
mir gefällt das auch nicht,aber machen kann ich da nichts.den verein zu wechseln habe ich keine lust mehr.ich hätte mich sonst dem VDH angeschlossen aber da bin ich und auch meine hunde zu alt um noch mal von vorn anzufangen.

@monika
darf ich fragen in welchem verein zu bist?

_________________
http://www.prager-rattler-welt.de







http://www.prager-rattler-chihuahuas.beepworld.de/

Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt.
(Franz von Assisi)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Februar 2011, 11:13 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck

Registriert: 16. November 2009, 10:37
Beiträge: 3162
Wohnort: Wuppertal
Name: Nicole
Da kann man ja nur den Kopf schütteln ,die sehen doch scheußlich aus.

_________________
www.design-hundemode.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Februar 2011, 17:56 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck

Registriert: 2. Dezember 2009, 07:57
Beiträge: 2841
Wohnort: 04442
Name: juanita kunzemann
Hunde: 6 oder mehr
so viel zu mischlingen

- Entrüstung über die Schaffung von *Neu – Rassen* -
die Erschaffung neuer Hunde - Rassen begann bereits 1881
und seitdem lamentieren „ gewisse Leute “ über neue Ideen !
Ein Aufschrei des Entsetzens ging durch die „Jägerschaft“ und auch durch die „Presse“ – als Freiherr von Zedlitz – der unter dem Pseudonym „ Hegewald “ als Jäger und auch als Schriftsteller ein sehr bekannter und anerkannter Fachmann war – in seinem 1881 erschienenen Artikel zur Zucht des „ P u d e l p o i n t e r s “ aufrief !
Nachdem in den Jahren zuvor, die deutschen Jagdhunderassen sehr durch die englischen Rassen Pointer und Setter vermischt wurden – ohne zu einer Leistungssteigerung zu führen – fand – trotz des erwähnten Entsetzens der Öffentlichkeit – die sehr gut begründete Idee „Hegewald’s“ viele Anhänger. Einer davon war der ähnlich bekannte „Carl Rehfus“ – der unter dem Pseudo „Oberländer“ wirkte. Ihm ist es zu verdanken – dass es 1897 zur Gründung des „Verein der Pudelpointer-Züchter“ kam. Trotz aller Anfeindungen - versuchter Verleumdungen und Rufmord etc. - (bei uns sagt man „Was der Bauer nicht kennt das frisst er auch nicht“ - und solche Bauern gab es damals und auch heute noch zuhauf !!! ) - hat sich der PP durchgesetzt und zählt heute mit zu den beliebtesten „Jagdhunderassen“. Über den Sinn von Neurassenschaffungen zu streiten erübrigt sich eigentlich – denn was geht es dem „besonderen“ anderen an – wenn eben wiederum ein anderer „Ideen“ hat. Ob diese dann auch eine Zukunft (langfr. gesehen) haben – ist eine ganz andere Frage – und hängt von sehr vielen verschiedenen Faktoren ab – 1994 schrieb ich darüber :
Wenn wir über neue Rassen lesen - dann meist zusammen mit der Frage - muss das denn sein - haben wir denn nicht schon genügend Rassen ! ? ? Ich für meinen Teil stelle mir diese Frage nicht - im Gegenteil - ich bewundere Leute, die bereit sind, eine Idee nicht nur zu haben, sondern diese, meist unter großen persönlichen Opfern auch in die Tat umzusetzen. Im Zusammenhang mit Neuzüchtungen wird auch gleich das in der Hundezucht so prinzipiell „vergewaltigte“ Wort „Anerkennung“ gestellt ! Ich meine „Anerkennung“ ist das Letzte was eine neue Rasse zunächst braucht ! Der bekannte Heiko Gebhardt schrieb 1977 im Stern in seiner Artikelserie „Deutschland deine Hunde!“ zu diesem Thema : Bei der FCI in Brüssel - dem kynologischen Weltverband - wurden bis heute 296 Rassen anerkannt. Eine sog. Standardkommission, ein Rat der Weisen in Hundefragen, befindet darüber, ob das, was da Rasse werden will, wirklich von dauerhafter Qualität oder nur Zufallsprodukt ist. Aus der Bundesrepublik fanden in den letzten 30 Jahren nur der Kromfohrländer und der Eurasier Gnade vor den Augen dieses erlauchten Kollegiums. Der Antrag – auch den Bärenhund als Rasse zu akzeptieren – liegt dagegen seit Jahren auf Eis.
Soweit ~ 1977 Heiko Gebhardt wörtlich ~ was wohl alles aussagt !
Ich meine - eine neue Rasse kann sich nur selbst anerkennen - eben in der Form - dass sie Interessenten - also Käufer findet. Das alleine ist entscheidend und wird auch darüber befinden, ob eine neue Rasse (eine solche ist sie dann wenn sich diese konstant weitervererbt) „überlebt“ - also dass es diese auch dann noch geben wird, wenn deren Erzüchter selbst nicht mehr aktiv diese Zucht betreibt und ankurbelt! – N u r d a n n k a n n d i e s e w i r k l i c h ü b e r l e b e n – und „ a n e r k e n n t “ sich damit s e l b s t ~ s o e i n f a c h i s t d i e s a l l e s ! ~
Nicht alles was an „Neurassen – Planungen“ in Angriff genommen wird, hat auch eine wirkliche langfristige Überlebenschance. Obwohl ja die klassische altherkömmliche Rassehundezucht durch jahrelange „Schönheits-Wahnzucht“ – manche Rasse (mit kaum noch Lebenserwartungen) an den Abgrund geführt hat – stehen viele Leute einer so dringenden Blutauffrischung sehr skeptisch gegenüber. Man muss sich schon fragen, warum teils empfohlen wird irgend einen Mischling statt eines Rassehundes anzuschaffen, da solche nicht so krankheitsanfällig und langlebiger etc. sind. So ist es erklärlich, dass manche Züchter neue Weg suchen – in Form von Rassekreuzungen – um den Nachwuchs wieder mit mehr Lebensqualitäten auszustatten. Es ist natürlich das Recht jeden einzelnen, etwas für sich abzulehnen – er braucht so etwas ja nicht kaufen ! Aber genauso ist es andersherum das Recht jeden anderen, sich Gedanken über manche Missstände zu machen und er deswegen neue Wege beschreiten will. Ein solcher neuer Weg wurde z.B. auch beschritten, als 1960 ein Herr Wipfel außerhalb von VDH/FCI daran ging – den Wolf-Chow – dann umbenannt in Eurasier zu züchten. Das heißt für die so Gescheiten in unserem Lande – er machte ganz was „schlimmes“ er betrieb Rassekreuzungen Mischlingszucht ! Und siehe da – der Eurasier ist eine der wenigen „Neuschöpfungs-Rassen“ – die eine wirkliche Verbreitung und Beliebtheit erlangten. Da man solche * Verfehlungen * immer gerne * den Anderen“ zuschreibt * – die „angehende Michlingszucht wurde dann auch im VDH übernommen und feierte dort sehr große „ E r f o l g e “.

~ Mischblut - Hunde ~ deren Ahnentafeln und der VDH ~
In einem früheren Artikel hatte ich dargestellt, wie wir das Eintragen von gewollten „Mischblutjungtieren“ handhaben wollen - nämlich: deutlich als *Experimental - AT* kennzeichnen - ausführlich darstellen welchen Sinn das alles hat und vor allem welchen Rassen die Elterntiere usw., angehören. Oder ganz einfach gesprochen: > deutlich mit offenen Karten spielen < d.h. - dieses Experiment so darzustellen - dass die Jungtierkäufer auch wissen - was sie da kaufen - das sind wir unserer Meinung nach - diesen - und auch der *Rassehunde – Zucht* allgemein schuldig ! Aber wie ich nun gemerkt habe - stehen wir mit dieser Meinung fast alleine da ! Nachdem ich mir über " Mischblut – Hunde “ eingehende Gedanken gemacht hatte, legte ich mir aus meiner umfangreichen Ahnentafel - Sammlung einen Auszug von solchen an. Hier fand ich immerhin von 15 verschiedenen Vereinen AT in denen Mischblut-Hunde vorkommen. Nur eine solche - die des „Verein Germanischer Bärenhunde“ weist bei den Großeltern den Vermerk : - Leonberger- und -Kuvasz - auf. Für mein Empfinden sind das auch nur sehr schwache Hinweise - aber besser als gar nichts ! Bei allen andern 14 AT - keinerlei Erwähnungen - dass in der Abstammung auch Mischblut vorhanden ist ! Als ich mich noch nicht so eingehend mit diesen beschäftigt hatte - wunderte ich mich - warum solche teils als Registrier - AT bezeichnet wurden - ich konnte es mir nicht erklären. Nun weiß ich es „ zweifelsfrei “ - hinter diesem steckt „Mischblut“ ! Eigentlich habe ich ja kein Recht mich darüber mokieren - wenn andere Vereine m.M.n. so leichtfertig / verantwortungslos mit solchen AT-Ausstellungen hantieren! Die Liederlichste mir aus dieser Gilde vorliegende AT möchte ich nachfolgend in deren Einzelheiten kommentieren. Damit keine Zweifel aufkommen, mir liegt hier das Original vor – betrachten wir uns also nun gemeinsam diesen G ü t e s i e g e l :
Vorderseite: Nach den Emblemen <VDH> und FCI ist zu lesen: Verband für das Deutsche Hundewesen - Mitglied der FCI - Ahnennachweis - Deutsches Sammelzuchtbuch – für : Name des Hundes: „Alf vom Horenberg“ - Farbe: schwarz - Rasse: Eurasier - Geschlecht: Rüde - Wurftag: 02.04.80 - Züchter:.. - ZB-Nr.: VDH 82/010 0142 (soweit wörtl.zur Benennung des eingetr. Hundes).
Aus der Ahnentafel - Innenseite – alles wörtlich der drei vorh. Generationen übernommen :
1 3 7
Orion von der Bergstraße
Cinok vom Stechersee DSaR 721122
DSaR 721129 9
Europa-Sg. A-Leila vom Stechersee
Bodo aus dem Aschofen 5 DSaR 721124
DSaZB 732324 11
Cosi vom Jägerhof In einem von der FCI anerkannten
DSaR 721121 Zuchtbuch nicht eingetragen
13 siehe 11)

> Man beachte besonders : keinerlei Wurftage – Farbangaben etc.. Von den verschiedenen vorhandenen * R a s s e n * in der erweiterten Abstammung – ganz zu schweigen < ! ! ! ! ! !
Nun müssen wir genau aufpassen - Nr. 1 - also der Vater ist in das vorher erwähnte VDH-Deut-sches Sammelzuchtbuch (DSaZB) eingetragen - wogegen Nr. 3+5+7+9 in das DSaR eingetragen sind = VDH - Deutsches Sammelregister. Mütterlicherseits 2 ist alles ähnlich - wobei wir unter 8 nochmals den Cinok 3 finden ! Der Cinok ist hier sehr interessant - denn dies ist ein schwarzer Mischblutrüde - dessen Vater 7 ein weißer Samojede und dessen Mutter 9 Wolf-Chow/Eurasier ist !
Es hat mir große Mühe gemacht – dies alles zu rekonstruieren – aber es sind belegbare Tatsachen.
Fassen wir also zum Abschluss zusammen:
Alle die – die keine „Mischlings – Hunderassen“ mögen – die müssen keine solchen kaufen.
Aber – sie sollen dann bitte nicht diejenigen verurteilen – eben Leute die Ideen haben.
~ Nicht jeder Fortschritt brachte auf Anhieb immer Anerkennung ~
s o s i n d d i e M e n s c h e n n u n m a l e b e n !

- M e i e r -

_________________
http://www.prager-rattler-welt.de







http://www.prager-rattler-chihuahuas.beepworld.de/

Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt.
(Franz von Assisi)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Februar 2011, 20:49 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2007, 02:00
Beiträge: 2584
Wohnort: Haan
Name: Karin
Hunde: 1
Zitat:
Ich frag mich eben nur was eine Mischung für eine experiment sein soll? Also züchterisch gesehn? Wie schon gesagt welchen Vorteil soll es geben diese Mischung zu produzieren? Es gibt doch schon genug Mischlinge da braucht man die nicht gutstellen indem man mit Papieren prahlt. Beim Labradoodel ist es eben wegen den Allergien... aber bei dieser Mischung versteh ich den Sinn absolut nicht... kann mir jemand den Vrteil dieser Mischung nennen??



Na der Bolonka haart ja auch nicht, warscheinlich deswegen.

_________________
LG
Karin

Das mir der Hund das liebste sei sagst Du Oh Mensch sei Sünde. Doch der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!Franz von Assisi




BITTE ANKLICKEN! DANKE


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Juni 2011, 15:18 
[quote="Dganna"]Crossbreeds - um die besten Vorzüge verschiedener Rassen zu filtern und zu kombinieren...

Also ich glaube es hakt...da bauen irgendwelche "Hobby-Züchter" mal wieder "eigene Rassen"...Mini-Chiwalonka-Welpen - was soll das bitte?!?!?

Echt schlimm! ohnemi



Das ist ja krank, hab den Namen mal gegoogelt, da gibt es echte " Züchter" die sich als gut und auskennend verkaufen wollen und schreiben dan Sätze wie:Schaffung eines echten Tea Cup Designerdogs!
Spinnen die Leute echt schon so? Man dieseint Hunde, dan auch noch zwergige Zwergrasse, gehts noch? Ich weis, dein Beitrag ist schon länger on, aber ich bin neu bei Euch und les mich gerade mal von vorn bis hinten durchs Forum!
Ich krieg mich nicht mehr ein, diese Teacup-Hund sind schon mehr als fragwürdig, es kann immer mal ein zwerg in einem Wurf sein, nichts gegen diese, ich bin auch eher klein geraten, aber Hunde zu züchten die nicht grösser als eine Hand voll nichts sind ist abartig und die wissen alle nicht was sie den Kleinen antun!
Sorry, musste raus. Desingerdog's, pfui
Grüsse Claudine


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Juni 2011, 15:47 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck
Benutzeravatar

Registriert: 6. Oktober 2010, 20:47
Beiträge: 269
Wohnort: Schweiz
Name: Gügi
Hunde: 2
Also ich persönlich finde noch den Puggle sehr hübsch ;D

_________________

www.little-bonsai.ch


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Juni 2011, 19:34 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck
Benutzeravatar

Registriert: 24. September 2010, 21:36
Beiträge: 1834
Wohnort: Wülfrath
Name: Maria
Hunde: 1
Es gibt ja auch den Mops-Pudel! Ne Kundin hat einen sogar mit Papieren,komme jetzt aber nicht auf die genaue ,,Rasse``-beschreibung! Ich finde es schlimm!

Aber jetzt mal ne blöde Frage? Was denkt ihr wie der Langhaar-PR entstanden ist? Weiß das Jemand?

_________________




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Juni 2011, 19:58 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck
Benutzeravatar

Registriert: 24. September 2010, 21:36
Beiträge: 1834
Wohnort: Wülfrath
Name: Maria
Hunde: 1
http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzei ... a73463172/


Total misslungen,sieht eher aus als wäre ein Spitz drin!

_________________




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Juni 2011, 22:15 
Offline
Rattenkiller
Rattenkiller
Benutzeravatar

Registriert: 4. Oktober 2010, 15:28
Beiträge: 173
Wohnort: Bad Homburg
Name: Frank
Hunde: 2
Bin neulich auf einen ChiShi gestossen...
Hab erstmal blöd geschaut !!!
Ist eine Mischung zwischen Chihuahua und Shihih-Tzu
Schaut niedlich aus...
Aber ob man das braucht ist eine andere Sache???

http://www.dogbreedinfo.com/shichi.htm

_________________






Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Bau, Hobby

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Hund, Erde, Forum, Haus, Bild

Impressum | Datenschutz