Aktuelle Zeit: 14. Dezember 2019, 05:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 01:21 
Offline
Rattenkiller
Rattenkiller
Benutzeravatar

Registriert: 4. Oktober 2010, 15:28
Beiträge: 173
Wohnort: Bad Homburg
Name: Frank
Hunde: 2
Schaut Euch doch mal die arme Maus an:
Prager Rattler Hündin aus der Zucht entlassen...


http://www.liberty-for-dogs.de/index.ph ... dogID=1594

http://www.forum.liberty-for-dogs.de/sh ... light=Lyon

_________________






Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 28. Dezember 2010, 01:21 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 07:05 
Ist das eine süße!
Aber so schrecklich dürr...
Hoffentlich findet sie einen wunderschönen Platz...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 07:46 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Oktober 2007, 17:06
Beiträge: 12983
Wohnort: 73491 Neuler
Name: Baerbel
Hunde: 4
Also der Kleinen kann man nur wünschen das es wirklich einer sehr ernst mit Ihr meint und Sie wirklich ein tolles lebenslanges Zuhause findet.

_________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 10:09 
das klingt ja alles mehr als traurig sm_18

Ängste: laute Geräusche und Verkehr-war wohl nie weiter draussen big_grubel

Spiel: noch zu schwach um Spielverhalten zu zeigen-warum???

Gesundheit: nur sehr schwach und abgemagert, aber keine akuten Beschwerden


ohman tut mir das Mäusel leid und dann noch der Satz in der Beschreibung-wird aus Zucht entlassen..

bin echt am überlegen ob ich dort nich mal Kontakt aufnehme..


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 10:53 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck

Registriert: 2. Dezember 2009, 07:57
Beiträge: 2841
Wohnort: 04442
Name: juanita kunzemann
Hunde: 6 oder mehr
kennt jemand die züchter die sie abgegeben haben, bash

_________________
http://www.prager-rattler-welt.de







http://www.prager-rattler-chihuahuas.beepworld.de/

Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt.
(Franz von Assisi)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 11:03 
Aufenthaltsort 72... Das muss bei uns ums eck sein! Hat jand kontakte? Würde gerne vorbei gehn und evtl etwas helfen die kleine zu stärken und evtl vermitteln!!

Bin gerade nur mim iphone online bin unterwegs aber kann mir da jemand kontaktsaten zusenden?? Woher stammt die kleine denn????


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 11:32 
Hab direkt hingeschrieben nun mal abwarten.


LG


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 11:54 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juni 2010, 18:40
Beiträge: 977
Wohnort: Weinstadt
Name: Martha
Hunde: 1
Oh stimmt Sina, muss ganz in der Nähe sein. vielleicht kannst du ja wirklich helfen?! Mal sehen wann du da antwort bekommst.

_________________




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 12:37 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Oktober 2007, 17:06
Beiträge: 12983
Wohnort: 73491 Neuler
Name: Baerbel
Hunde: 4
Die haben aber auch einen Rattler- Rüden und die holen diese Hunde von überall her wo Sie sonst wohl nicht überleben würden und werden in Pflegestellen untergebracht bis Sie vermittelt sind.

http://www.liberty-for-dogs.de/index.ph ... dogID=1340

http://www.forum.liberty-for-dogs.de/sh ... -entlassen

_________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 28. Dezember 2010, 19:49 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck

Registriert: 6. Januar 2010, 01:01
Beiträge: 334
Wohnort: NRW
Name: Melanie
Hunde: 1
Hoi,

ohmann wie sieht die denn aus :(

Ist es denn so schwer einen so winzigen Hund ordentlich zu füttern?

Ich hoffe sie findet ein gutes Zuhause...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 30. Dezember 2010, 22:04 
ich habe mich dort um die kleine Maus beworben. Ist zwar schon ein wenig seltsam, was explizit alles an Info´s und persönlichen Daten erwartet wird, aber wenn es seriös und vernünftig gehändelt wird............
Mal abwarten, was jetzt passiert. Wenn alles passt, dann soll sie es gut haben. Ich werde Euch berichten.

Gut´s Nächtle


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 30. Dezember 2010, 22:52 
Offline
Rattenschreck
Rattenschreck
Benutzeravatar

Registriert: 15. November 2010, 08:55
Beiträge: 6790
Wohnort: Obernburg am Main
Name: Claudia
Hunde: 3
ich würd mich freuen, wenn es klappt. Echt die kleine hat es verdient.

_________________










Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 30. Dezember 2010, 23:29 
Wir drücken auch alle Daumen und Pfoten, dass es mit Eurer Bewerbung für die arme Kleine klappt!
Sie hat es wirklich verdient in liebevolle Hände zu kommen, die sich auch schon mit der Rasse auskennen! daumendrueck


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 31. Dezember 2010, 06:57 
also, ich habe heute morgen folgende Mail erhalten (Namen und Tel.nummer habe ich rausgelassen):

vielen Dank für Ihre Bewerbung um Lyon, die gestern bei uns eingegangen ist. Lyon lebt in ihrer Pflegestelle in 72108 Rottenburg.

Wir möchten Ihnen mitteilen, daß unser Verein mit Kontaktbesuchen arbeitet, d.h. bevor Sie Lyon kennenlernen können, würde erst jemand zu Ihnen zu einem Vorbesuch kommen. Ich möchte Ihnen hierzu unsere Internetseite http://www.liberty-for-dogs.de/index.php?id=305 ans Herz legen, insbesondere die Rubrik: So arbeiten wir/Vermittlung.

Das Thema Tierschutzgebühr liegt uns sehr am Herzen, wir möchten auf keinen Fall, dass der Eindruck entsteht Sie würden einen Hund bei uns kaufen. Deshalb bitten wir Sie ebenfalls noch unsere Informationen und Gedanken zum Thema Tierschutz – was ist das eigentlich, zu studieren. Bitte folgen Sie doch noch diesem Link: http://www.liberty-for-dogs.de/index.php?id=296. Die Tierschutzgebühr für Lyon beträgt 450 ¤.

Ich freue mich schon darauf, mit Ihnen in den nächsten Tage zu telefonieren, dann können wir gerne noch offene Fragen besprechen. Gerne dürfen Sie auch mich kontaktieren in der Regel bin ich tagsüber oder in den Abendstunden zwischen 18.00 h -21.00 h telefonisch unter der Nummer****** zu erreichen. Bis dahin verbleibe ich

mit tierfreundschaftlichen Grüßen


Hat jemand Erfahrung? Kennt jemand von Euch diese Verfahrensweise? Ist das so in Ordnung? Mir kommt das nur ein wenig komisch vor, dass so gar nichts von der Maus geschrieben wird, oder? Dass ich mich auf der I-Seite ausführlich schon informiert habe, ist ja wohl logisch. Also, dass so jemand ganz Fremdes, den ich nicht kenne und wo ich keinerlei Referenzen habe, bei mir erst mal vorbeikommen will, bevor ich überhaupt Kontakt bekommen darf? Bitte um Ratschläge, auch, wie ich mich hier am besten verhalten sollte. Danke im voraus für die Hilfe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 31. Dezember 2010, 09:40 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Oktober 2007, 17:06
Beiträge: 12983
Wohnort: 73491 Neuler
Name: Baerbel
Hunde: 4
Das wird glaube ich immer schlimmer Hunde aus dem Tierheim oder so zu bekommen,habe erst gestern mit unserem Tierarzt darüber gesprochen.Bei uns war es ja auch so das wir eigentlich erst die Tierheime angerufen haben weil wir ja eigentlich eine Hündin von dort einen neuen Platz geben wollten,aber bei dem Wort Zwinger haben die sofort geblockt.Kein einziger wollte da mal bei uns vorbei schauen und sich das ganze einmal anschauen,dann hätten diese Leute nämlich gesehen das die Hundehütten ins Haus mit eingemauert wurden und das unsere Hundehütten sogar beheizt sind da direkt dahinter und drunter die Heizungsrohre laufen also mit Fussbodenheizung und unsere Hunde ja auch ins Haus kommen wenn es zu kalt oder zu heiss ist.Aber die Dame von der wir unsere Schiwa haben war sich dazu nicht zu fein ist bis von Lindau zu uns gefahren und hat sich die ganzen Örtlichkeiten angeschaut auch unseren Garten ,als Sie dann im Gartenhaus auch das Schwimmbecken für unsere Hunde entdeckte hat Sie uns auch gleich gesagt das Schiwa eine Wasserratte ist.Diese Dame war gut 4 Std. bei uns und hat sich wirklich alles genau angeschaut und auch wie die Hündin mit unserem Rüden auskommt und das obwohl ein regelrechter Schneesturm bei uns war.Einerteils also finde ich es gut das auch hier eine Besichtigung stattfinden soll aber warum nicht gleich mit der Hündin das werde ich wohl nie begreifen ,wieso der Tierschutz da so komische Wege geht.
Zu erwähnen sei bei uns auch noch das wir der Dame die Fahrkosten erstatten wollten was diese aber verneinte ,es wäre Ihr wichtiger das es der Hündin gut geht.

_________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 1. Januar 2011, 19:28 
Ich habe auch eine Mail erhalten und kam mir auch ein wenig abserviert vor... wenn die keine Hilfe wollen dann kann ich auch nichts machen, ich habe angeboten zu helfen und mich gerne mit der Pflegestelle in Verbinung zu setzen damit Lyon gleichgesinnte Freunde bekommt. Außerdem hab ich angeboten nach geeigneten neuen Besitzern ausschau zu halten... aber dafür hätte ich die kleine gerne mal besucht um zu sehn was sie für ein Typ Hund ist! Bei mir kam folgender Mail zurück



vielen Dank für Ihr Angebot, uns zu helfen die kleine Lyon aufzupäppeln. Allerdings ist Lyon in einer sehr guten Pflegestelle wo sie bestens versorgt und betreut wird. Sollten Sie grundsätzlich Interesse daran haben eventuell für uns als Pflegestelle zu fungieren, würde ich mich über eine nochmalige mail von Ihnen freuen und ihre Bewerbung dann an unser Pflegenetzwerk weiterleiten.

Es ist lieb von Ihnen, daß sie uns helfen möchten Lyon zu vermitteln. Es wäre schön, wenn Sie mögliche Interessenten auf unsere Internetplattform hinweisen würden, damit diese sich dann dort bei uns bewerben können.

Ich würde mich freuen wieder von Ihnen zu hören

und verbleibe

mit tierfreundschaftlichen Grüßen


Ich kam mir auch sehr abgewiesen vor... nach dem Motto entweder willst Du ne Pflegestelle sein... dann melde dich nochmal oder schick die Interessenten zu mir... ansonsten bye..

Ich meine ich sollte den Hund ja kennen um einzuschätzen zu können wo sie hin passt und wer von den Leuten an die ich gedacht habe mit ihr umgehn könnten... aber man erfährt so garnichts über die kleine! Wenn ich dann noch lese 450€ Schutzgebühr finde ich das allerhand.... ich meine gnaz ehrlich das ist ein Hund der schon geprägt wurde im Leben... das wird ein langer Prozess sien diesen Hund wieder einigermaßen zu normalisieren... da sollte man froh sein wenn sich überhaupt jemand für die kleine findet, denn so ist dieser Verein ziemlich wiedersprücklich... einerseits retten sie Hunde aus Zuchtstätten andererseits sind diese kranken verstöhrten Hunde dann teurer wie die Welpen die in solchen Zuchtsätten "produziert" werden. Ich finde da müssten die ne andere Lösung finden. Zumal ja auch die Pflegestelle wie ich gelesen haben die Kosten und alles selbst tragen muss und am liebsten den Hund dann auch noch von XY abholen auf eigene kosten um ihn aufzupebbeln. Ich finde es ja wirklich eine gute Sache aber irgendwie sehr verzwickt... wie soll man da wissen ob der Hund überhaupt etwas für einen ist, wenn man keinerlei Infos bekommt.... echt schade... und wer meine Hilfe nicht braucht dem kann ich auch nicht helfen.


Achja und zu dem Rüden der abgemagert 3 Kg wiegt der ist in meinen Augen ein ZP aber evtl lässt er sich ja als PR leichter vermitteln...

*sauer bin*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 1. Januar 2011, 20:34 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Oktober 2007, 17:06
Beiträge: 12983
Wohnort: 73491 Neuler
Name: Baerbel
Hunde: 4
SiniMini hat geschrieben:
Ich habe auch eine Mail erhalten und kam mir auch ein wenig abserviert vor... wenn die keine Hilfe wollen dann kann ich auch nichts machen, ich habe angeboten zu helfen und mich gerne mit der Pflegestelle in Verbinung zu setzen damit Lyon gleichgesinnte Freunde bekommt. Außerdem hab ich angeboten nach geeigneten neuen Besitzern ausschau zu halten... aber dafür hätte ich die kleine gerne mal besucht um zu sehn was sie für ein Typ Hund ist! Bei mir kam folgender Mail zurück



vielen Dank für Ihr Angebot, uns zu helfen die kleine Lyon aufzupäppeln. Allerdings ist Lyon in einer sehr guten Pflegestelle wo sie bestens versorgt und betreut wird. Sollten Sie grundsätzlich Interesse daran haben eventuell für uns als Pflegestelle zu fungieren, würde ich mich über eine nochmalige mail von Ihnen freuen und ihre Bewerbung dann an unser Pflegenetzwerk weiterleiten.

Es ist lieb von Ihnen, daß sie uns helfen möchten Lyon zu vermitteln. Es wäre schön, wenn Sie mögliche Interessenten auf unsere Internetplattform hinweisen würden, damit diese sich dann dort bei uns bewerben können.

Ich würde mich freuen wieder von Ihnen zu hören




und verbleibe

mit tierfreundschaftlichen Grüßen


Ich kam mir auch sehr abgewiesen vor... nach dem Motto entweder willst Du ne Pflegestelle sein... dann melde dich nochmal oder schick die Interessenten zu mir... ansonsten bye..

Ich meine ich sollte den Hund ja kennen um einzuschätzen zu können wo sie hin passt und wer von den Leuten an die ich gedacht habe mit ihr umgehn könnten... aber man erfährt so garnichts über die kleine! Wenn ich dann noch lese 450€ Schutzgebühr finde ich das allerhand.... ich meine gnaz ehrlich das ist ein Hund der schon geprägt wurde im Leben... das wird ein langer Prozess sien diesen Hund wieder einigermaßen zu normalisieren... da sollte man froh sein wenn sich überhaupt jemand für die kleine findet, denn so ist dieser Verein ziemlich wiedersprücklich... einerseits retten sie Hunde aus Zuchtstätten andererseits sind diese kranken verstöhrten Hunde dann teurer wie die Welpen die in solchen Zuchtsätten "produziert" werden. Ich finde da müssten die ne andere Lösung finden. Zumal ja auch die Pflegestelle wie ich gelesen haben die Kosten und alles selbst tragen muss und am liebsten den Hund dann auch noch von XY abholen auf eigene kosten um ihn aufzupebbeln. Ich finde es ja wirklich eine gute Sache aber irgendwie sehr verzwickt... wie soll man da wissen ob der Hund überhaupt etwas für einen ist, wenn man keinerlei Infos bekommt.... echt schade... und wer meine Hilfe nicht braucht dem kann ich auch nicht helfen.


Achja und zu dem Rüden der abgemagert 3 Kg wiegt der ist in meinen Augen ein ZP aber evtl lässt er sich ja als PR leichter vermitteln...

*sauer bin*



Sina schau Dir mal die Tagebuchseiten des kleinen Nigel an dann ist Er ja schon seit Mai in der Pflegestelle also mir kommt das immer mehr so vor als wenn die nur Pflegeplätze suchen damit Sie immer mehr Hunde unterbringen ums weitervermitteln tun diese Leute sich weniger bemühen.

Also manchmal ist mir das ganze nicht geheuer ,wir hatten ja auch im Tierheim Schwäbisch Hall nachgefragt die hatten zwei Hunde die zu unserem Miro gepasst hätten aber bei der Dobermännin habe ich es eingesehen da Sie doch recht dünn ist aber die hatten ( und haben immer noch)
eine Rottweilerin da habe ich zur Antwort bekommen die ist vermittelt komisch nur das Sie immer noch auf der Seite ist.Da will man einem Hund aus dem Tierheim oder so ein neues schönes Zuhause geben und dann so etwas,kein Wunder das manche Leute dann überall schauen und unsere Tierheime sich von dann noch mehr fühlen.

_________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 1. Januar 2011, 20:45 
Erst einmal wünsche ich allen Lesern und 4-Beinern ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr ! daumendrueck

Vielen Dank Sina und Babsi für die ehrlichen Meinungen. Ich stimme den Einschätzungen zu!

Ich finde 450 Euro auch sehr hoch für ein ggf. verstörtes und wie Du, Sina, schon sagstest, geprägtes Tier und das ohne weitere Info´s. Kommt mir auch so vor, dass die gar nicht wollen.

Und eine "Bewerbung", die ja schon anlehnt an Fragen zur Adoption eines Kindes. Fehlte nur noch die Frage nach Gehaltsnachweis, Gesundheitszeugnis und Polizeiliches Führungszeugnis. Sorry für die Spitzfindigkeiten, aber ich fühlte mich durch die Fragen und die Antwort schon recht taxiert und "ausgezogen".

Es stimmt auch, dass man sehr viel Eigeninitiative und wohl auch Geld erwartet. Für mich sind es für eine Kontaktaufnahme 500 km, die ich für 1 Strecke zurücklegen muss. Ich weiß nicht, was die sich vorstellen.

Ich habe mir auch noch einmal alle Bilder und Daten genau angesehen und studiert. (Das Tagebuch wurde aber auch noch nicht weiter mit Info´s gefüttert ..)

Zum einen soll sie nicht zu größeren Hunden wegen Verletzungsgefahr, aber auf den Foto´s ist sie einmal mit einem Schwein, einem 12 kg Kater und zwei Hunden, der eine wohl ein Schäferhund-Mix tippe ich mal und der andere wohl was "Pudeliges", zu sehen. Irgendwie widersprüchlich.
Mir ist ja auch klar, dass in Tierhaushalten ggf. nicht immer alles steril und frisch geputzt aussieht, aber das Schwein wirkt, wenn ich das auf den Bildern richtig erkenne, schon ein wenig wie frisch gewältzt und läuft dann so im Wohnzimmer rum?
Von den Leuten wird ja auch nichts erwähnt.

mmh, ich werde da wohl jetzt erst einmal abwarten bis die Dame anruft und dann mal sehen was passiert.

Für weitere Meinungen bin ich jederzeit Dankbar, weil mir das ja auch in meiner Entscheidung hilft.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 1. Januar 2011, 22:30 
Ich finde es auch furchtbar dass sie in der Zeit erst 60g auf die Kleine bekommen haben. Außerdem sind wie schon erwähnt da locker 5 weiter auch große Hunde wie man im Hintergrund noch sieht... dann noch Kater und Schwein... ich meine ist sicher kein Problem wenn die kleine gut versort wird. Aber ich hab mir den Bewerbungsbogen angeschaut und für mich wirkt es wie wenn die eher auch fragen ob man nicht lieber als Pflegestelle herhalten will! Und wen interessiert bitte ob man in deren Verein ist? Man will das Tierchen und nicht dort Mitglied sein. Für mich alles sehr komisch... andererseits wenn sie sich richtig kümmern und erst abchecken wohin der Hund kommt ist das nicht schlecht.... aber die Hunde werden niergendwo inseriert... die findet doch niemals jemand... ich kannte diese Seite garnicht! Achja und Rottenburg ist für mich 10min Autofahrt ich wäre sofort dort und würde sie mir anschauen und eben etwas mit der Dame die sie pflegt sprechen. Ich meine wenn ich wüsste wie die kleine so ist, könnte ich es hier berichten auf meine HP schreiben und evtl auch in meinem Verein in der Vereinszeitung einen Bericht über die kleine schreiben... aber dadurch dass die mich so abgewürgt hat sorry aber habe ich auch keine Lust mehr... armes Tierchen aber ganz ehrlich für mich wirkte es einfach so wie wenn die meine Hilfe nicht wollen sondern ich nur als Pflegestelle herhalten soll... das kann ich nicht ... wäre aber bereit anders zu helfen... aber dann eben nicht Tzz...

@Indiana du kannst der Dame am Telefon gerne sagen, dass ich nur 10min weg wohne und mir die Kleine gerne einmal für dich ansehn würde.... also eben wie die so charakterlich ist.. oder sie soll dir einfach die Nummer von der Pflegestelle geben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 1. Januar 2011, 23:14 
Hallo Sina,

das Angebot nehme ich sehr gerne an. Wäre mir auch eine große Hilfe und Beruhigung, von einer so guten Kennerin der Rasse was über die Kleine zu hören.

Ich hoffe, diew melden sich am Montag, sonst rufe ich dort mal an und schicke die eine PN.

gut´s Nächtle


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 1. Januar 2011, 23:20 
Irgendwie finde ich es auch etwas merkwuerdig, ich habe auch mal das Tagebuch angeschaut, finde wenig Beitraege ueber die Kleine. Ich glaube, der letzte Beitrag war noch vor Weihnachten. Ich kann auch nicht verstehen, dass so wenig Infos ueber die Kleine kommt, schließlich moechten die ja auch die Kleine vermitteln. Und 450Euro fuer eine Tiervermittlung, ich weiss nicht. Mir tut die Kleine auch sehr leid, da blutet einem schon das Herz.
Meine Schwiegermutter hat vor 2 Jahren auch ein Prager Rattler Bube aufgenommen, auch von einer Tiervermittlung. Da war auch vor der Vermittlung eine Frau von der Stelle zur Kontrolle vor Ort, um sich einen persoenlichen Eindruck zu vermitteln.

Diana


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 1. Januar 2011, 23:59 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Oktober 2007, 17:06
Beiträge: 12983
Wohnort: 73491 Neuler
Name: Baerbel
Hunde: 4
Das mit dem persönlichen Einduck verschaffen finde ich auch nicht schlecht und auch gut weil dann kann man sich vor Ort überzeugen wo der Hund hinkommt.
Aber dann sollte es aber nicht noch Anfragen über ob man nicht als Pflegestelle arbeiten möchte dazu kommen,ich zum Beispiel könnte nie einen Hund in Pflege nehmen mir würde es das Herz zerreissen wenn ich diesen dann wieder abgegeben müsste.

Aber leider gibt es heute auch schon viele Vermittler die sich einen persönlichen Eindruck verschaffen möchten ,um noch besser an Abnehmer ranzukommen den ist der Hund erst einmal im eigenem Heim dann ist man eh schon überredet.

Oder sehe ich das zu negativ?

_________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 2. Januar 2011, 00:40 
Ja Babsi, mir kommt es auch etwas komisch vor. Da die ja mit allen Tricks arbeiten. Man kann leider nur vor den Kopf schauen.
Ich persoenlich koennte es auch nicht, ich koennte mich nicht mehr trennen. Kann aber auch nicht verstehen, das Verhalten gegenueber Sini Mini, koennten doch froh sein, dass Sie sich anbietet zu helfen. Normalerweise sind die Pflegestellen froh um jede Art von Hilfe, schon eine merkwuerdige Vorgehensweise. Schliesslich steht ja im Vordergrund, schnellstmoeglich ein schoenes neues Heim zu finden, dass die Kleine mal zur Ruhe kommen kann. Je laenger Sie bei der Pflegefamilie ist, ist die Umgewoehnung umso schwieriger.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 2. Januar 2011, 11:14 
Na Ihr müßt wohl immer alles schlecht reden. Ihr wißt doch gar nichts von den Umständen,warum Hundi so mager ist usw. Und vielleicht fragen die so viel,um auch sicher zu sein,daß das Tier einen guten Platz bekommt.Und 450.- ist doch nicht teuer.Denkt doch an Tierarztrechnungen ( was das Tier bestimmt auch hatte ) Bei diesem Preis überlegt man schon länger und will sich auch sicher sein , wäre er billiger würden sich vielleicht viele melden und dann vielleicht auch solche,die es nciht so ernst meinen und der Hund ruck zuck wieder irgendwo in der Ecke landet.
Ich kenne auch ein paar, die Pflegehunde aufnehmen. Sie haben es teilweise sehr schwer,weil sie mit begrenzten Mitteln arbeiten müssen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arme kleine Maus...
BeitragVerfasst: 2. Januar 2011, 11:26 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Oktober 2007, 17:06
Beiträge: 12983
Wohnort: 73491 Neuler
Name: Baerbel
Hunde: 4
Martina lies Dir nur mal den Antrag auf Pflegeschaft durch da steht überhaupt nichts das die unterstützen und irgendwie ist das ganze eh komisch,da soll man schon im Vorfeld alles angeben .Also von unseren Tierheim weiss ich zwar das solche Fragen auch gestellt werden aber im persönlichen Gespräch und dann wird auch gleich dabei erwähnt wie weit man mit Unterstützung rechnen kann.

_________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Hund, Erde, Forum, Haus, Bild

Impressum | Datenschutz